Der MkG-Weblog

Cookies

Wenn Sie beim Surfen im Internet von ständig aufpoppenden, immer komplexeren Fenstern genervt sind, mit denen Sie um Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies gebeten werden, dann sei Ihnen versichert: Nach dem anstehenden BGH-Urteil wird es wahrscheinlich noch schlimmer. Read more

MkG 3_20

Während der Corona-Pandemie fällt es vielen Anwaltskanzleien schwer, den Überblick zu bewahren. Umso wichtiger ist es, die anwaltlichen Rechte und Pflichten innerhalb der Krise im Blick zu halten. In der zweiten MkG-Ausgabe (Mit kollegialen Grüßen) erklärt Berufsrechts-Experte Tim Günther worauf es ankommt. Read more

Coronakrise Unterhalt

Man liest überall davon, dass große Konzerne keine Miete mehr für ihre Ladengeschäfte bezahlen. Viele Vermieter erlassen ihren Mietern großzügig die Miete oder stunden diese. Wie sieht es aber mit dem (Kindes-)Unterhalt aus? Kann man die Zahlungen vorübergehend einstellen oder kürzen? Der nachfolgende Beitrag soll klären, auf was Anwältinnen und Anwälte hier bei der Beratung ihrer Mandanten beachten sollten. Read more

AdobeStock_Alexander_Limbach_Corona_Anwalt_Hilfe

Auch über Stadtgrenzen hinaus setzt sich der Kölner Anwaltverein (KAV) mit der Initiative #juranotalone für die Anwaltschaft während der Coronakrise ein. KAV-Vorsitzender Markus Trude erklärt im Interview mit mkg-online.de, warum aus seiner Sicht die Anwaltschaft die Folgen der Krise vergleichsweise spät treffen wird. Read more

Datenschutz Homeoffice

Die anwaltliche Arbeit im Homeoffice stellt Anwaltskanzleien jeglicher Art und Größe vor verschiedene rechtliche Herausforderungen. Hierbei geht es vor allem darum, wie die Sicherheit und Integrität aller Datenverarbeitungen zu jedem Zeitpunkt gewährleistet werden können. Um sich als Anwältin/Anwalt im Homeoffice in Zeiten der Coronakrise datenschutzkonform zu verhalten, ist es sehr empfehlenswert, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Dieser Beitrag soll Anwaltskanzleien in dieser Situation „Erste Hilfe“ leisten und einen groben Überblick über die aktuelle Rechtslage geben sowie in Form einer Checkliste Kurztipps zu den wesentlichen Aspekten der Sicherung von Daten im Homeoffice bieten.

Letztendlich dient die erforderliche Umsetzung der Vorgaben des Datenschutzes auch dazu, den standesrechtlichen Verschwiegenheitsvorgaben für Anwältinnen und Anwälte zu genügen. Read more

Krisennetzwerk Coronakrise

Zwischen Köln, Frankfurt und München hat sich ein Team von mittlerweile rund 50 Anwältinnen und Anwälten zusammengetan – um deutschlandweit mit einer Telefonhotline von der Pandemie betroffenen Selbstständigen, Angestellten und Freiberuflern unentgeltlich Erste Rechts-Hilfe leisten. Erfahren Sie hier, wie Sie sich beteiligen können. Read more

Anwaltspflichten Coronakrise

Auch in Zeiten der Coronakrise haben Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sicherzustellen, dass sie ihre berufsrechtlichen Pflichten erfüllen und Rechte gegenüber den Gerichten und Behörden wahrgenommen werden. Dazu gehört vor allem die Erreichbarkeit, aber auch die Entgegennahme von Zustellungen und die Bearbeitung der (auch elektronischen) Post sowie die Wahrung der gesetzten Fristen. Read more

Kurzarbeit Coronakrise

Durch die Coronakrise gewinnen die Regelungen der Kurzarbeit nach den §§ 96 ff. SGB III große aktuelle Bedeutung. Der nachfolgende Beitrag soll klären, auf was Anwältinnen und Anwälte in der Beratung von Arbeitgebern und Arbeitnehmern im Rahmen der Antragstellung auf Kurzarbeit achten sollten: Read more

Hauptverhandlungen Coronakrise

Am Mittwoch hat der Bundestag ein umfangreiches Gesetzespaket als Reaktion auf die aktuellen Herausforderungen der Coronakrise verabschiedet. Ein – zugegebenermaßen kleiner – Teil davon betrifft das Strafprozessrecht, genauer gesagt, die Möglichkeit, Unterbrechungsfristen für Hauptverhandlungen hemmen zu können. Read more

Coronavirus

Kompakte Experten-Tipps rund um Homeoffice, beA, digitale Beratung & Co.

Read more

Anwältin Corona-Krise

In der Coronakrise ist Improvisationstalent gefragt. Auch die Kölner Einzelanwältin Dr. Annette Wittmütz musste innerhalb kürzester Zeit neue Arbeitsprozesse schaffen. Im Interview mit mkg-online.de erzählt sie, was dabei schon gut klappt und wo noch Lösungen gefunden werden müssen. Read more

Remote Arbeiten

Im Zuge der Coronakrise müssen sich immer mehr Anwältinnen und Anwälte Gedanken darüber machen, ob sie auf das Arbeiten außerhalb der Kanzlei, auch auf „Remotes Arbeiten“, umsteigen dürfen und können. In Ihrem Podcast „Du bist. Laute(r) Impulse für Deinen Kanzlei-Alltag“ spricht Sina Töpfer über das Arbeiten aus der Ferne  – mit Arno Lampmann, der Partner einer Kölner Medienrechtskanzlei ist und einen dauerhaften Wohnsitz in den USA hat. Er praktiziert schon seit über zehn Jahren digitales Arbeiten – hier die Highlights des Podcast und Herr Lampmanns Tool-Empfehlungen. Read more

Homeoffice-Zusatzvereinbarung

In Zeiten der Corona-Pandemie ist das Thema Homeoffice so aktuell wie nie. Viele Arbeitgeber wollen ihre Mitarbeiter vor einer Ansteckung schützen und bieten die Möglichkeit, die Arbeit im Homeoffice zu verrichten. In den meisten Kanzleien und Unternehmen gibt es dazu allerdings keine Vereinbarungen. Um dieser Empfehlung nachzukommen, finden Sie hier ergänzend zu unserer Homeoffice-Checkliste ein Muster einer Homeoffice-Zusatzvereinbarung. Read more

Darf ich Mandantendaten an das Gesundheitsamt weitergeben?

In diesen Tagen wird häufig die Frage aufgeworfen, ob der Berufsträger (Rechtsanwalt, Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer) im Falle einer Ansteckung mit dem Coronavirus die Kontaktdaten von Mandanten an die Gesundheitsämter weitergeben darf. Das Problem liegt daran, dass der Rechtsanwalt – ebenso wie seine Berufskollegen aus der Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung – einer umfassenden Schweigepflicht unterliegen. Read more

Corona Kanzleiorganisation

In den aktuellen Zeiten haben Rechtsanwaltskanzleien sich nicht nur um das Wohl ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu kümmern, sie müssen zudem sicherstellen, dass berufsrechtliche Pflichten erfüllt werden. Dazu gehört Erreichbarkeit, aber auch die Entgegennahme von Zustellungen und die Bearbeitung der (auch elektronischen) Post. Nachfolgend zeigen wir ein paar Problemfelder mit konkreten Lösungstipps auf.  Read more

beA Kanzleiausstieg

Um eine Ausbreitung des Corona-Virus zu verringern, werden auch Kitas und Schulen geschlossen. Prüfen Sie, ob Sie in der Kanzlei Ihren Mitarbeitern die Arbeit im Homeoffice ermöglichen können. Je nach Aufgabengebiet und technischen Voraussetzungen können Sie so die Arbeitskraft aufrechterhalten.

Das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) bietet den Vorteil, dass es über die Webanwendung unabhängig vom Standort genutzt werden kann, d. h. auch im Homeoffice können Nachrichten empfangen und gesendet werden. Read more

Kanzlei-Umfrage

Wo steht Ihre Kanzlei zwischen Digitalisierung, Kanzleialltag und neuer Rechtsprechung?

Mit welchen Herausforderungen wird sich die Anwaltschaft in diesem Jahr auseinandersetzen und was braucht es für eine erfolgreiche Kanzleiführung? Um diese Fragen geht es bei der Kanzlei-Umfrage 2020, die jetzt gestartet ist. Read more

Aufzeichnung Hauptverhandlung

Eine neue Expertenkommission soll klären, inwieweit eine Aufzeichnung der strafrechtlichen Hauptverhandlung möglich und wünschenswert ist. Sie wurde von Bundesjustizministerin Christine Lambrecht eingesetzt und hat Mitte Februar ihre Arbeit aufgenommen. Mit dabei sind Vertreterinnen und Vertreter der Länder, des Bundesgerichtshofs, des Generalbundesanwalts sowie verschiedener Verbände (Deutscher Richterbund, Bundesrechtsanwaltskammer, Deutscher Anwaltverein und Neue Richtervereinigung). Read more

anwaltliche Unterschrift

Die Unterschrift der Rechtsanwältin bzw. des Rechtsanwalts ist wiederholt Gegenstand juristischer Auseinandersetzungen vor Gerichten. Anlass dazu gibt meistens eine Nachlässigkeit bei der Unterzeichnung von fristgebundenen Schriftsätzen (wie bspw. der Berufungseinlegung). Gegner und Gerichte schauen dann genauer hin, wer den (noch) fristwahrenden Schriftsatz unterzeichnet hat – und wie. Read more

StPO

Am 13.12.2019 ist das „Gesetz zur Modernisierung des Strafverfahrens v. 10.12.2019“ (vgl. BGBl I, S. 2121) in Kraft getreten. Dieses hat sich vor allem die Verfahrensbeschleunigung auf die Fahnen geschrieben. Geändert hat sich Folgendes: Read more

Page 3 of 14 1 2 3 4 5 14