Cyber Risk Insurance

Das Thema Cybersicherheit und Datenschutz wird von vielen Anwaltskanzleien verdrängt. Nach dem Motto „Wird schon nichts passieren“ beschäftigt man sich erst damit, wenn „das Kind schon in den Brunnen gefallen“ ist. „Wie steht es um Cybersicherheit in Anwaltskanzleien?“, hat die MkG-Redaktion in einer Umfrage unter kleinen bis mittelgroßen Anwaltskanzleien in Deutschland deshalb gefragt. Lesen Sie…

ePrivacy

Lesezeit: 3 Minuten und 30 Sekunden. Auf fast jeder Internetseite poppt heutzutage ein Fenster auf, das darüber informiert, dass die besuchte Website sog. Cookies verwendet und fordert dazu auf, dies zur Kenntnis zu nehmen oder durch einen Klick seine Zustimmung zu erteilen. Wahrscheinlich findet man auf der Website Ihrer Kanzlei auch ein solches Cookie-Banner. Die…

IT-Sicherheit

Lesezeit: 5 Minuten. Seit über 30 Jahren sind wir als IT-Dienstleister ausschließlich in Anwaltskanzleien unterwegs. Auf Basis dieser Erfahrung möchten wir aus der Praxis heraus aufzeigen, wo die entscheidenden Engpässe liegen. Als Grundproblem lässt sich feststellen, dass es für viele Anwaltskanzleien nicht mehr wirtschaftlich wäre, alle Vorgaben und Empfehlungen zur IT-Sicherheit umzusetzen. Darüber hinaus ist…

Lesezeit: 2,5 Minuten Welche rechtlichen Aspekte sind in Sachen IT-Schutz zu beachten? Wann ist eine Cyberschutzversucherung sinnvoll? Über diese und weitere Fragen klärt die neue MkG-Spezialausgabe Cyberschutz in der Anwaltskanzlei auf.

ePrivacy

Lesezeit: 2 Minuten und 40 Sekunden In einer Umfrage des Bitkom e.V. gaben im September 2018 lediglich 24 Prozent der befragten Unternehmen in Deutschland an, dass sie die DSGVO vollständig umgesetzt hätten. 65 Prozent gaben an, dass die größte Herausforderung die rechtliche Unsicherheit sei. Gleichzeitig haben die Aufsichtsbehörden bereits flächendeckende Datenschutzkontrollen angestoßen. Für einen Anwalt…

Lesezeit: 4 Minuten Die DSGVO umtreibt seit einigen Monaten fast die gesamte Unternehmerschaft Deutschlands. Mit Dr. Christoph Kurzböck von der international tätigen Kanzlei Rödl & Partner haben wir darüber gesprochen, wo er die Tücken bei der Umsetzung sieht und wie er diese Herausforderungen gemeistert hat.

Lesezeit: 3 Minuten und 30 Sekunden Der Datenschutz sichert das Grundrecht auf „informationelle Selbstbestimmung“ (Art. 2 Abs. 1 i.V.m. Art. 1 Abs. 1 Grundgesetz, BVerfGE 65, 1 – Volkszählung). Geschützt sind danach sog. „personenbezogene Daten“. Das sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Beispiele sind: Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, IP-Adresse,…

Lesezeit: 2 Minuten Ab dem 25. Mai 2018 ist die EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) gültig. Art. 88 Abs. 1 EU-DSGVO erlaubt den Mitgliedstaaten, den Beschäftigtendatenschutz durch nationale Rechtsvorschriften zu konkretisieren. Auf dieser Grundlage wurde das Datenschutz-Anpassungs- und Umsetzungsgesetz-EU (BDSG-neu) verabschiedet das ebenfalls am 25. Mai 2018 in Kraft tritt. § 26 BDSG-neu wird künftig den Beschäftigtendatenschutz regeln….

Regelmäßig beschäftigten Fragen der Internetnutzung und Mitarbeiterüberwachung die Gerichte, so entschied das BAG im Juli dieses Jahres, dass eine Überwachung mittels verdeckter Spähprogramme grundsätzlich unzulässig sei. Die neue Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) vom 5.9.2017 zeigt nun, dass neben den einschlägigen datenschutzrechtlichen Grenzen auch die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) die Mitarbeiterüberwachung einschränken kann.

Die Bundesregierung hat mit dem Entwurf eines „Dritten Gesetzes zur Änderung des Telemediengesetzes (TMG)“ die gesetzlichen Vorschriften nachgebessert, um die Potenziale von lokalen Netzwerken (Wireless Local Area Network – WLAN) als Zugang zum Internet im öffentlichen Raum besser zu nutzen und dem Vorwurf eines „digitalen Entwicklungslandes“ entgegenzutreten. Aber ist die Neuregelung auch praxistauglich? Dies verrät…

  
Proudly powered by WordPress