podcast-fuer-juristen

Für (angehende) Juristinnen und Juristen kann es im Referendariat oder beim Berufsstart eine Herausforderung sein, immer up-to-date in dem Rechtsgebiet zu sein, in dem man sich einmal spezialisieren möchte. Doch mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Podcasts – von spezialisierten Anwältinnen und Anwälten sowie Rechtsprofis aus der Justiz – in denen neue Gesetze, Verfahren und Entwicklungen besprochen werden. In diesem Beitrag stellen wir fünf dieser Podcasts aus verschiedenen Rechtsgebieten vor, die auf dem Weg zur Arbeit oder Uni gehört werden können und auf dem Weg zur Spezialisierung begleiten.

Einstieg in ein lebensnahes Rechtsgebiet: Podcast-Arbeitsrecht

Im Podcast-Arbeitsrecht der Rechtsanwälte Jürgen Sauerborn und Thorsten Blaufelder informieren die Macher über aktuelle arbeitsrechtliche Urteile und beantworten Fragen rund um die Themen Kündigung, Abfindung, Überstunden und Co. Der Podcast ist nicht nur für Juristinnen und Juristen, sondern für ein breites Publikum interessant. Denn mit mindestens einem der behandelten Themen hat sich jede und jeder Berufstätige schon einmal auseinandergesetzt.

Es gibt aber auch Folgen, in denen ein Thema vertieft wird, das speziell für Juristinnen und Juristen praxisrelevant ist – beispielsweise über die Einsatzmöglichkeiten von ChatGPT oder Datenschutz im Arbeitsrecht. Dabei informieren die Anwälte stehts in unterhaltsamer und leicht verständlicher Sprache über wichtige und neue Entwicklungen im Arbeitsrecht sowie im angrenzenden Sozialrecht.

Zu den Machern: Jürgen Sauerborn betreibt die „Kanzlei für Arbeit, Gesundheit & Soziales“ und bietet Beratung und Vertretung in allen Fragen des Arbeitsrechts, des Schwerbehindertenrechts und des medizinischen Sozialrechts. Thorsten Blaufelder ist als Wirtschaftsmediator und Business Coach tätig und berät Betriebs- und Personalräte sowie Schwerbehindertenvertretungen und Arbeitgeber im kollektiven Arbeitsrecht.

„Podcast-Arbeitsrecht“

Hinter den Kulissen bei der Staatsanwaltschaft: strafstation.berlin

Der Podcast strafstation.berlin ist eine Initiative der Staatsanwaltschaft Berlin, die sich speziell an Referendarinnen und Referendare richtet. In diesem Podcast spricht Sebastian Büchner, Oberstaatsanwalt und Pressesprecher der Berliner Strafverfolgungsbehörden, vor allem mit Staatsanwältinnen und Staatsanwälten über verschiedene Verfahren und Kriminalitätsphänomene. Ergänzt werden die Gespräche durch Tutorials zu verschiedenen Straftatbeständen.

Die Podcast-Folgen geben Antworten auf Fragen wie: Warum ist es so schwierig, Clan-Kriminelle zu verurteilen? Oder: Wie lässt sich in Raserprozessen nachweisen, mit welcher Intention die Täter Fahrzeuge bewegt haben? Die Podcast-Gespräche bieten einen guten Einblick in die Arbeit der Staatsanwaltschaft Berlin, vermitteln die Komplexität strafrechtlicher Verfahren und geben praktische Hinweise für die Behandlung in Klausuren.

Wie erwähnt bietet der Podcast neben Gesprächen auch Tutorials zu speziellen rechtlichen Themen, z. B. dem Umgang mit Verkehrsdaten nach § 100g StPO oder der Telekommunikationsüberwachung. Ziel dieser Tutorials ist es, Rechtsreferendaren und -referendarinnen praktisches und theoretisches Wissen zu vermitteln, das ihnen in den Zweitexamensklausuren und im Berufsleben von Nutzen sein kann. Damit bietet der Podcast eine echte Unterstützung für junge und angehende (Voll-)Juristinnen und Juristen.

Podcast „strafstation.berlin“

Aktuelle Gesetzgebung und Zusammenarbeit in Familienverfahren: familiensachen

Der Podcast familiensachen der FamRZ beschäftigt sich mit aktuellen Vorhaben und klassischen Rechtsfragen im Familienrecht. Moderiert wird er von Redakteurin Veronika Bodensteiner, Familienrichter Jörn Müller und Professor Philipp Reuß. In jeder Episode werden Expertinnen und Experten aus verschiedenen Bereichen wie Psychologie, Medizin und Soziologie eingeladen.

Der Podcast richtet sich an Fachleute im Bereich Familienrecht sowie an Interessierte mit familienrechtlichem Vorwissen oder Interesse am Familienrecht, beispielsweise aus Jugendämtern oder dem familienpsychologischen Bereich. Die leicht verständliche Aufbereitung der Themen erleichtert dabei den Einstieg in das Rechtsgebiet.

Im Podcast werden Fragen zu Rechtsprechungsthemen, etwa zur Reform des Betreuungs- und Vormundschaftsrechts oder zum aktuellen Projekt Verantwortungsgemeinschaft der Bundesregierung beantwortet. Darüber hinaus bietet er einen Blick „hinter die Kulissen“, etwa auf die Zusammenarbeit der Justiz mit den Jugendämtern und wie diese in familiengerichtlichen Verfahren optimiert werden kann. Auch das Thema Digitalisierung im Familienverfahren wird aufgegriffen.

Podcast „familiensachen“

Energiewende, Emissionshandel und Co.: RGC Klimarecht Podcast

Im Podcast RGC Klimarecht von Umwelt- und Energierechtlerin Dr. Franziska Lietz aus der Kanzlei Ritter Gent Collegen dreht sich alles um Fragen eines dynamischen Rechtsgebiets, das im Zuge der Energiewende weiter an Bedeutung gewinnen wird. Da sich das Rechtsgebiet durch eine hohe Interdisziplinarität – mit Schnittstellen beispielsweise zur Physik und Ökonomie – auszeichnet, lädt Franziska Lietz regelmäßig Expertinnen und Experten auch aus anderen Fachgebieten ein, die zu Themen wie dem GeG, der kommunalen Wärmeplanung oder dem Emissionshandel Rede und Antwort stehen.

Gemeinsam mit den Gästen werden Fragen beantwortet wie: Inwieweit darf der Gesetzgeber in das Eigentum eingreifen, um Klimaziele zu erreichen? Wie funktioniert das EU-Emissionshandelssystem? Wie entstehen Energiepreise überhaupt? Daneben erzählen die Gäste auch, wie sie selbst zum Energie-, Umwelt- bzw. Klimarecht oder ihrem derzeitigen Kompetenzbereich im Energiesektor gekommen sind.

Podcast „RGC Klimarecht“

Neuestes aus dem Vergaberecht: Schon vergeben?

Seit mittlerweile mehr als zwei Jahren veröffentlicht das Düsseldorfer Vergaberechts-Team der Kanzlei Heuking den Podcast Schon vergeben? In jeder Folge werden jeweils ein vergaberechtliches Thema bzw. aktuelle vergaberechtliche Entscheidungen besprochen. Wer darüber nachdenkt, sich näher mit diesem Rechtsgebiet vertraut zu machen oder sich in dem Gebiet zu spezialisieren, erfährt in diesem Podcast schnell, wie abwechslungsreich das Vergaberecht ist.

Der Podcast beantwortet Fragen wie: Was müssen kommunale Wohnungsbaugesellschaften in Sachen Vergaberecht beachten? Welche Arten von Klimaklagen gibt es? Unter welchen Bedingungen kann ein Vergabeverfahren aufgehoben werden?

Er richtet sich nicht nur an ein juristisches Publikum, sondern auch andere Personen, die mit öffentlichen Ausschreibungen im Zusammenhang stehen oder sich über die Grundzüge des Vergaberechts informieren wollen. Perfekt also für den Einstieg in dieses Rechtsgebiet.

Podcast „Schon vergeben?“

MKG Magazin: Über Prozessrisiken aufklären, ohne abzuschrecken – so gelingt es

Lesen Sie in dieser Ausgabe des MkG-Magazins mehr über geldwäscherechtliche Pflichten für Anwaltskanzleien, LL. M.-Studiengänge im Strafrecht und weitere Themen.

Hier gratis downloaden

Bild: Adobe Stock/©Alex from the Rock