Die Konkurrenz auf dem Anwaltsmarkt ist groß, der Dienstleistungsanspruch der Mandanten gestiegen und der Fachkräftemangel unlängst in den Kanzleien angekommen. Um auf dem umkämpften Markt bestehen zu können, brauchen Sie jedoch zufriedene Mandanten und gutes Personal. Sie müssen in eigener Sache für sich werben und Ihre Kanzlei zur starken Marke machen. Nutzen Sie insoweit auch Strategien einer professionellen Außendarstellung, um sich vom Markt abzuheben. Das erfordert zu Beginn viel Disziplin und Engagement, mittel- bis langfristig wird sich der Einsatz auszahlen!

Strategie 1: Schaffen Sie ein einheitliches Erscheinungsbild (Corporate Identity)

Der erste Eindruck zählt! Haben Sie ein Logo, mit dem Sie sich langfristig identifizieren und das gleichzeitig einen hohen Wiedererkennungswert besitzt? Gibt es einen Kanzlei-Slogan? Passen Kanzleischild, Briefpapier, Visitenkarte, E-Mail-Signaturtexte, der Webauftritt, die Gestaltung der Räumlichkeiten und die Kleidung des Kanzleiteams dazu? Nutzen Sie Corporate Identity, um den Geist Ihrer Kanzlei nach außen zu transportieren.

Strategie 2: Zeichnen Sie ein klares Profil von Ihren Kernkompetenzen

Welche Kanzleileistungen bieten Sie in Abgrenzung zu Ihren Mitbewerbern? Weshalb kommen Ihre Mandanten zu Ihnen? Formulieren Sie klare fachliche und soziale Kompetenzen sowie Wertvorstellungen, die Sie für Ihre bestehenden wie potenziellen Mandanten und auch zukünftige Mitarbeiter besonders machen! Voraussetzung für eine professionelle Außendarstellung ist es, die eigenen Werte und Kompetenzen zu kennen.

Strategie 3: Ergreifen Sie Maßnahmen zur Mandantenpflege

Bleiben Sie höflich, souverän und freundlich, auch wenn es einmal brenzlig wird? Grüßen Sie Kollegen, Mitarbeiter und Mandanten, die Ihnen in der Kanzlei und außerhalb der eigenen Räume begegnen? Betreiben Sie auch einmal Small Talk? Sind Sie Mitglied in Verbänden und anderweitigen Organisationen? Informieren Sie Ihre Mandanten über aktuelle Urteile, Entscheidungen oder anderweitige News? Gibt es gezielte Informationsveranstaltungen für Mandanten? All das sind Maßnahmen, die langfristig einen positiven Eindruck hinterlassen und Mandanten binden können.

Strategie 4: Starten Sie von Anfang an mit einem professionellen internen Personalmarketing

Mitarbeiter, die mit ihrem Arbeitsplatz zufrieden sind und das ausstrahlen, sind die beste Kanzleiwerbung. Binden Sie Ihre Mitarbeiter daher mit ein und entwickeln Sie gemeinsam mit Ihren Kollegen und Mitarbeitern ein Kanzlei-Leitbild. Betreiben Sie ein effizientes Kompetenzmanagement, schaffen Sie Leistungsanreize (Lob, Anerkennung etc.) und entwickeln Sie für Ihre Kanzlei flexible Arbeitszeitmodelle. Dies gewährleistet ausreichend Präsenzzeiten für Mandanten und kommt der Work-Life-Balance der Mitarbeiter zugute. Ermöglichen Sie den Mitarbeitern die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und erbringen Sie soziale Leistungen.

Strategie 5: Betreiben Sie ein gutes Bewerbermanagement

Auch der adäquate Umgang mit Bewerbern gehört zur guten Außendarstellung. Schreiben Sie zum Beispiel zeitnah Eingangsbestätigungen für schriftliche Bewerbungen und geben Sie bei Absagen auch ein Feedback. Bedenken Sie dabei, ein abgelehnter Bewerber von heute kann der Bewerber von morgen sein. Zudem verfügt auch dieser über ein berufliches Netzwerk. So vermeiden Sie negative Mundpropaganda.

Nutzen Sie diese fünf Strategien, um Ihre Außendarstellung zu professionalisieren. So gelingt es Ihnen, sich von Ihren Konkurrenten auf dem Markt abzuheben, denn Sie präsentieren Ihre Kanzlei erfolgreich als starke Marke!

 

  
Proudly powered by WordPress