Von Claudia Philipp

„Der Ball liegt bei Ihnen!“ lautete der Appell von Prof. Dr. Mandy Risch-Kerst im Rahmen ihrer Keynote „4 gewinnt – Auf den Säulen des Netzwerkens zum Erfolg“ zur Eröffnung des ersten „Juristinnen netzwerken … BarCamp“. Dieses von Rechtsanwältin und Business Coach Dr. Anja Schäfer organisierte Networking-Event von, mit und für Juristinnen fand unter dem Motto „Als Expertin sichtbar“ zum ersten Mal am 30.9.2022 in der RA-MICRO-Anwaltslounge im Cube in Berlin statt.

Nicht nur mit diesem Satz, sondern auch mit der Schilderung ihrer persönlichen Erfolgsgeschichte lud die Anwältin Risch-Kerst die BarCamp-Teilnehmerinnen ein, mutig den eigenen Weg zu gehen und die persönliche Expertise immer wieder sichtbar zu machen. Sie selbst ist ein ideales Beispiel dafür, was möglich ist. Die Eventrechtsspezialistin und Expertin für „Ambush-Marketing“ gründete mit 28 Jahren ihre Kanzlei-Kooperation „EVENTLawyers“ und damit ein mittlerweile sehr erfolgreiches Anwältinnen-Netzwerk, welches Mandant:innen aus der Veranstaltungs-, Sicherheits- und Kreativwirtschaft berät. Mit drei weiteren Kolleginnen aus dieser bundesweit agierenden Kanzlei-Kooperation als Bietergemeinschaft erhielt sie den Zuschlag zur Beratung des Landes Berlin im Rahmen der Sportgroßveranstaltung EURO 2024 – ein Erfolg, über den schon mehrfach berichtet wurde.

Das Besondere an der eintägigen, ausschließlich an Frauen gerichteten Veranstaltung war für viele der mehr als 20 Teilnehmerinnen, die meisten davon Anwältinnen, das Format: ein BarCamp. Diese unter Jurist:innen vielfach noch neue Veranstaltungsform bot jeder Teilnehmerin die Möglichkeit, sich zum einen aktiv in die inhaltliche Gestaltung der Veranstaltung einzubringen und die eigene Expertise zu teilen, zum anderen aber auch ein individuelles Event-Programm aus den von den Kolleginnen angebotenen Themen zusammen zu stellen. Dies führte dazu, dass am Nachmittag des BarCamps 12 unterschiedliche Workshops und Austauschformate angeboten wurden. Folglich war die Qual der Wahl alles andere als leicht. Eine kleine Auswahl wird im Folgenden vorgestellt:

Ankica Dronjic-Zymelka zeigte auf, wie Anwältinnen durch „Client Listening“ wirklich erfahren, was ihre Mandant:innen denken bzw. wollen, und wie sie auf diese Weise die Mandatsbeziehung nachhaltig stärken können. Dr. Hannah Rubin gab Einblicke in das spannende Thema „Diversität im Kanzleiumfeld aus religiösen Gründen“ und damit in die Herausforderungen von Anwält:innen, deren Leben von religiösen Traditionen und Vorschriften geprägt ist. Andrea Brandenburg verriet, warum Golf nicht nur unter Anwält:innen ein guter Einstieg fürs Networking ist, und gab im Rahmen einer Trockenübung auch Golf-Einsteigerinnen-Tipps. Die BarCamp-Veranstalterin Dr. Anja Schäfer lud in ihrem Workshop zum Austausch über die Herausforderungen des Selbstmarketings im Arbeitsalltag ein und zeigte auf, warum es so wichtig ist, sich eines als Frau immer wieder bewusst zu machen: „Eigenlob stimmt!“.

Ich selbst traf mit dem Thema „Mehr Erfolg durch Authentizität“ einen Schmerzpunkt in der Welt der Jurist:innen. Denn der aktuelle Fachkräftemangel und die vorherrschende Fluktuation zeigen deutlich, dass ein Umdenken zu einem authentischeren und emphatischeren Miteinander gewünscht ist. In meinem Workshop erlebte ich auch dieses Mal, dass ein wesentlicher Grund für den Mangel an Empathie in dem Rollenverständnis von Anwält:innen – die alles wissen, fehlerfrei agieren müssen und nicht verwundbar sein dürfen – liegt. Um dieses Verständnis zu durchbrechen und neue Kommunikationsformen einzuführen, braucht es regelmäßiger Übung. Motivation für diesen Einsatz ist das Wissen, das hierin die einzige nachhaltige Lösung der vorherrschenden Probleme liegt.

Das BarCamp selbst war die Premiere meines Workshops und damit eine wunderbare Gelegenheit, meinem Thema eine Bühne zu geben. Durch das Interesse der und den Austausch mit den Teilnehmerinnen fühle ich mich bestärkt, meine Expertise in diesem Bereich neben meiner Tätigkeit als Markenrechtsspezialistin noch sichtbarer zu machen.

Genau aus diesen Gründen empfand ich das „Juristinnen netzwerken … BarCamp“ neben einem sehr offenen und unterstützenden Miteinander, vielen neuen Kontakten und Impulsen aus anderen spannenden Beiträgen als sehr wertvoll und unbedingt empfehlenswert. Einziger Wehrmutstropfen der Veranstaltung war, dass ich gerne an deutlich mehr Beiträgen teilgenommen hätte, als zeittechnisch aufgrund des parallelen Angebots tatsächlich möglich war.   

Neben dem BarCamp bietet Dr. Anja Schäfer weitere Veranstaltungen für Juristinnen rund um die Themen Networking, Selbstmarketing und Sichtbarkeit als Expertin an. So findet bspw. am 24. & 25. März 2023 der mittlerweile dritte „Juristinnen netzwerken … TAG“ statt – ein virtuelles Networking-Event für, von und mit Juristinnen zum Themenschwerpunkt „Personal Branding für Juristinnen“. Ich werde als Teilnehmerin sowie auch als Expertin wieder mit dabei sein. Ich freue mich sehr, dass ich bei diesem Event erneut meine Expertise und Erfahrungen durch einen Workshop zum Thema „Wie dir ein authentischer Auftritt im Jurist:innenalltag gelingt“ einbringen kann.

Auch Prof. Dr. Mandy Risch-Kerst wird erneut dabei sein und im Rahmen ihrer Keynote über den Fortgang ihres Mandats berichten, welches mit einer Beratungszeit von mehr als dreieinhalb Jahren deutlich länger als ein Fußballspiel läuft. Ihr Fazit unterstrich mehr als deutlich das Motto des „Juristinnen netzwerken … BarCamp“: „Ein Netzwerk allein bedeutet nicht automatisch Erfolg. Viel wichtiger ist es, an sich zu glauben und entsprechende Chancen, mit der eigenen Expertise sichtbar zu werden, zu sein und zu bleiben, schnell zu ergreifen“.

Eine Voranmeldung zum „Juristinnen netzwerken … TAG“ ist bereits hier möglich:

Zur Voranmeldung

Weitere Beiträge

Claudia Philipp ist Rechtsanwältin für gewerblichen Rechtsschutz, Anwaltsmentorin und Gründerin von Inner Journeys, einer Plattform, auf der sie Workshops und Coachings für Jurist:innen mit dem Ziel anbietet, mehr Leichtigkeit und Authentizität in die Anwaltswelt zu bringen. Hierzu bietet sie u. a. Kanzleiaanalysetage an, um durch den Blick von außen festzustellen, wie attraktiv die Kanzlei als Arbeitgeber ist und die Attraktivität durch individuelle Lösungsstrategien zu erhöhen, um wieder mehr Fachkräfte anzuziehen und langfristig zu halten.

Weitere Infos zu Inner Journeys unter innerjourneys.de sowie zur Anwaltsexpertise von Claudia Philipp unter claudia-philipp.de.

Bild: Bianca Bürger  

Das kostenlose MkG-Magazin-Abo:

Das neue Nachweisgesetz
Keine Ausgabe mehr verpassen!

  • Themen, die Sie weiterbringen: Aktuelle Gesetzesänderungen,
    Tipps zur optimalen Abrechnung, Karrierechancen, Kanzleiführung u. v. m.

  • Pünktlich zur Veröffentlichung per Mail

  • Sechs Ausgaben pro Jahr