Von Pia Löffler

Widmet man sich in der Kanzlei – nach meist langem Hin und Her – dem Thema Marketing, steht man oft vor einem Problem: Wie findet man eine Agentur, die die Kanzlei beim Projekt Kanzleimarketing unterstützt?

Gehen Sie einen Schritt zurück!

Bevor Sie sich um Ihr Marketing kümmern und eine passende Marketingagentur für Ihre Kanzlei suchen, geben ich Ihnen einen Tipp: Gehen Sie einen Schritt zurück und kümmern Sie sich zunächst einmal um das Thema „Kanzleistrategie“.

Ein wenig weit ausgeholt, könnte man meinen, wenn es doch nur „um ein bisschen Werbung“ für die Kanzlei geht. Weit gefehlt! Denn aus eigener Erfahrung in der Marketingberatung von Kanzleien kann ich berichten: Marketingprojekte von Kanzleien, die ohne eine einigermaßen konkrete Kanzleistrategie zu uns kamen, sind oft gescheitert. Nicht selten scheiterten Projekte an Streit zwischen Partnerinnen und Partnern der Kanzlei, die unverhofft im Projekt feststellten, wie uneins man sich innerhalb der Kanzlei ist. Das führt nicht selten zu vollkommenen internen Blockaden, die dann bereits begonnene Projekte (Website etc.) zu Fall bringen können.

Tipp! Wollen Sie das Thema Kanzleistrategie angehen, kann es hilfreich sein, sich externe Unterstützung von Kanzleiberatungen zu holen! Strategieberatungen helfen, eine Strategie zu entwickeln und zwischen Entscheidern und Entscheiderinnen in der Kanzlei zu vermitteln, wenn es inhaltliche Differenzen gibt.

Verstehen Sie mich nicht falsch! Natürlich sollen Sie keine fertige Marketingstrategie entwickeln und damit bereits auf die Suche nach einer Agentur gehen. Allerdings ist es wichtig, dass Sie wissen, welche Ziele Sie mit der Kanzlei verfolgen. Sie bzw. alle Entscheiderinnen und Entscheider der Kanzlei sollten wissen, welche Beratungsleistungen Sie an welche Zielgruppen verkaufen wollen und: was Sie nicht anbieten wollen und wen Sie nicht ansprechen wollen. Denn dieses Wissen ist für jede Agentur Grundlage, um mit Ihnen eine Marketingstrategie zu erarbeiten, die wirklich zu Ihren Kanzleizielen passt.

Hat die Kanzleistrategie Auswirkungen auf die Agenturwahl?

Ja, zumindest indirekt. Denn Ihre Kanzleistrategie gibt u. a. vor, welche Rechtsberatung Sie welcher Zielgruppe anbieten und damit, welche Marketingkanäle zielführend sind, welche eventuell nicht.

Denn nicht alle Zielgruppen erreicht man über alle Marketingkanäle. So können sich über Ihre Zielgruppendefinition relevante wie auch irrelevante Marketingkanäle herauskristallisieren.

Daraus wiederum ergibt sich zumindest grob, ob eine Agentur für Sie grundsätzlich in Frage kommt oder nicht: Wird man Ihre Zielgruppe vor allem durch Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) erreichen, ist eine Agentur mit Schwerpunkt Social Media nicht für Sie geeignet.

Hinweis! Natürlich können Sie bei der Agentursuche noch nicht wissen, welche Marketingkanäle später für Sie die richtigen sein werden. Bei der Agentursuche sollte sich aber schnell herausstellen, ob das Angebot einer Agentur zu dem passt, was Sie benötigen. Agenturen können bestenfalls nach einem Erstgespräch in etwa einschätzen, was Sie benötigen, was nicht. Eine gute Agentur wird Ihnen dann mitteilen, wenn sie nicht zu Ihrer Kanzlei passt.

Überlegen Sie sich selbst, was Sie wollen

Ein weiterer Faktor für das Finden der richtigen Agentur ist, sich selbst gründlich Gedanken zu machen, was für ein Projekt man eigentlich realisieren will. Denn Marketing ist ein sehr breit gefächertes Thema. Deswegen macht es Sinn, sich vor der Agentursuche in etwa zu überlegen, was Sie überhaupt angehen wollen[1].

Gründen Sie gerade eine Kanzlei, brauchen Sie von der Strategieberatung bis zur Umsetzung von A bis Z alles. Steht nach ein paar Jahren ein erstes Rebranding der Kanzlei an, weil Sie sich optisch und inhaltlich fokussieren wollen, ist die Situation vergleichbar. Dann benötigen Sie eine breit aufgestellte Marketingagentur.[2] Wollen Sie sich in einem Bereich – z. B. Social Media – ganz neu aufstellen oder „nur“ die Website erneuern, ist der Bedarf ein anderer: Hier reicht eine spezialisierte Agentur (Social Media-Agentur, Web-Agentur etc.) im Zweifel aus.

Ist Ihnen nicht ganz klar, was Sie genau machen wollen oder müssten: Suchen Sie eine Agentur, die im Zweifel das gesamte Leistungsportfolio anbietet. Hier hilft man Ihnen dann, den Bedarf genau zu ermitteln UND kann im Zweifel umsetzen, was nötig und gewünscht ist. 

Aber wie findet man nun die richtige Agentur?

Es gibt ganz unterschiedliche Möglichkeiten, die richtige Agentur für die eigenen Zwecke zu finden:

1. „Spionieren“ Sie bei anderen

Sie haben kürzlich eine Website, eine Broschüre oder einen Social Media-Auftritt gesehen, der Sie überzeugt hat? Das muss gar nicht unbedingt eine Website o. ä. von einer Kanzlei sein! Dann sehen Sie doch z. B. einmal im Impressum der Website nach, wer für den Webauftritt oder ggf. für das gesamte Marketing verantwortlich zeichnet. Dann sehen Sie sich die Website der Agentur an. Gefällt Ihnen, was Sie sehen? Nehmen Sie einfach einmal Kontakt auf – vielleicht haben Sie auf diesem Wege schon die richtige Agentur gefunden.

2. Umhören /Empfehlungen

Fragen Sie in Ihrem privaten und beruflichen Umfeld, ob jemand bereits gute Erfahrungen mit einer Marketingagentur allgemein oder einer spezialisierten Webagentur (Website etc.), einer SEO-Agentur (Agentur für Suchmaschinenoptimierung) oder einer SEA-Agentur (Agentur für Suchmaschinenwerbung) gemacht hat. So eine „Umfrage“ muss man dabei nicht unbedingt „face to face“ machen! Zapfen Sie auch Ihr Netzwerk z. B. auf LinkedIn oder Facebook an und fragen Sie direkt mit einem Post nach Empfehlungen!

3. Fragen Sie Google!

Waren Spionage und Suche nach Empfehlungen erfolglos, fragen Sie die größte aller Suchmaschinen: Google. Hier ist es nun von großem Vorteil, wenn Sie sich schon Gedanken gemacht haben, was Sie in etwa suchen. Denn wenn Sie wissen, was Sie wollen, haben Sie schon Suchbegriffe, die Sie bei Google eingeben können, z. B.

  • „Marketing für Rechtsanwälte“ / „Marketingagentur Kanzlei“ / „Kanzleimarketing“ / „Anwaltsmarketing“ (allgemeine Suchanfragen)
  • „SEO für Rechtsanwälte“ / „SEO Kanzlei“ (Suchmaschinenoptimierung)
  • „Kanzleiwebsite Agentur“ / „Webagentur für Rechtsanwälte“ (Websiteerstellung)
  • „Social Media Agentur für Rechtsanwälte / Kanzlei“ (Facebook, LinkedIn etc.)

4. Das Spezialportal

Nicht zuletzt werden Sie zu allen Themen auf kanzleimarketing.de fündig. Hier ist das Gros der Unternehmen gelistet, die Kanzleimarketing in allen Facetten anbieten – sortiert nach Themen finden Sie Superspezialisten, Spezialisten und Allrounder.

Und wie wählt man dann die passende Agentur aus? Meine Tipps!

Wie findet man nun die richtige Agentur bei mehreren vermeintlich gleich gut geeigneten Anbietern? Meine Tipps:

  1. Wie fällt die erste Reaktion auf eine Kontaktaufnahme aus: Ist man freundlich? Kommt zeitnah eine Reaktion bzw. ein erstes Gespräch zustande? Stimmt die Chemie? Top!
  2. Werden im ersten Gespräch Rückfragen gestellt – z. B. zum Thema Zielgruppe, Beratungsangebot, bisherigen Marketing-Aktivitäten? Sehr gut! Man fängt bereits an, Ihren Bedarf zu ermitteln, und prüft, ob man ihre Nachfrage wirklich bedienen kann.
  3. Kommt es zu einem Angebot: Ist das Angebot auf Ihren Bedarf zugeschnitten, erfolgt es also auf Basis bereits geführter Gespräche und ist hinsichtlich Leistungsumfang und Kosten transparent? Sehr gut! Standardangebote sind eher kritisch zu sehen.
  4. Hat man Erfahrung mit Kanzleien und kann das dokumentieren, z. B. mit bereits realisierten Projekten? Das ist gut! Denn Kanzleimarketing bzw. Anwaltsmarketing ist etwas anderes als ein Blumengeschäft oder eine Gaststätte zu vermarkten.

[1] Hier können sich nachher mit professioneller Beratung natürlich noch Abweichungen ergeben – aber eine solide, eigene Grundidee darüber, was man will und braucht, hilft sehr, die richtigen Dienstleister zu finden.

[2] Eine breit aufgestellte Marketingagentur muss nicht unbedingt groß sein. Viele Agenturen haben nur ein kleines Kernteam und setzen Projektteams dann aus Freelancern zusammen. Kleine Agentur bedeutet also nicht, dass die Agentur nur kleine Projekte stemmen kann!

Weitere Beiträge

Pia Löffler ist Rechtsanwältin und Wirtschaftsjuristin Univ. Bayreuth. Sie arbeitete einige Jahre in der Rechtsabteilung eines Major-Musiklabels und gründete 2010 eine Kanzlei für Urheber- und Medienrecht in München. 2013 folgte die Gründung ihrer Textagentur anwaltstexte.com. Seit 2014 berät sie Kanzleien im (Online-)Kanzleimarketing – seit 2017 zusammen mit Jens Schleifenbaum als Agentur anwalts.marketing. Seitdem berät sie Kanzleien jeder Größe im Kanzleimarketing, schreibt für Kanzleien Texte für Marketingzwecke und hält regelmäßig Vorträge.

Kanzleimarketing Verzeichnis

Jetzt den passenden Marketing-Anbieter für Rechtsanwalts- und Steuerkanzleien finden

In der 4. Auflage des Kanzleimarketing-Verzeichnis finden Sie zahlreiche spezialisierte Agenturen und Beratungen für Ihre Branche.

Hier kostenlos herunterladen

Bild: Adobe Stock/©VectorMine

Das kostenlose MkG-Magazin-Abo:

Das neue Nachweisgesetz
Keine Ausgabe mehr verpassen!

  • Themen, die Sie weiterbringen: Aktuelle Gesetzesänderungen,
    Tipps zur optimalen Abrechnung, Karrierechancen, Kanzleiführung u. v. m.

  • Pünktlich zur Veröffentlichung per Mail

  • Sechs Ausgaben pro Jahr