Ein Patentrezept für die ideale Karriere gibt es nicht. Eine gute Planung mit den richtigen Informationen kann jedoch vieles erleichtern und negative Erfahrungen ausschließen. Juristin und Legal Recruitment-Expertin Fee Rahel Schlaegel erklärt, wie sich eine juristische Karriere auch mit Unabwägbarkeiten ideal planen lässt.

Lesezeit: 3 Minuten und 40 Sekunden Der Berufseinstieg ist geschafft, die ersten Höhen und Tiefen hat man durchlebt. Eine gute Gelegenheit, um innezuhalten und sich zu fragen, bin ich hier richtig? Im Zeitalter der Digitalisierung gewinnt diese Frage zunehmend an Bedeutung. Die Rechtsdienstleistungsbranche, die sich bislang gegen den technologischen Fortschritt gewehrt hat, wird vermutlich in…

Lesezeit: 4 Minuten Kontakte schaden nur dem, der keine hat. Wie Sie Ihren anwaltlichen Erfolg durch aktives Beziehungsmanagement leicht und zielorientiert gestalten können, erklärt Rechtsanwältin und Business Coach Dr. Anja Schäfer.

Lesezeit: 3 Minuten Beim Lesen der Statistiken der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) und einiger weiterer Artikel aus dem Jahr 2017 bot sich mir ein recht trübes Bild. Zunächst waren zum 1. Januar 2017 56.502 Rechtsanwältinnen zugelassen, was 34,37 Prozent der gesamten Anwaltschaft ist. Der weibliche Anteil innerhalb der Anwaltschaft wirkt auf den ersten Blick sehr niedrig, könnte…

Lesezeit: 3 Minuten und 30 Sekunden Im Zivilverfahren ordnen die Gerichte oft das persönliche Erscheinen der Parteien zum Termin an, etwa zur Aufklärung des Sachverhalts oder für die Güteverhandlung (§§ 141 Abs. 1 278 Abs. 3 ZPO). Auch wenn wir Anwälte es nicht immer für sinnvoll halten, manchmal lässt sich die persönliche Teilnahme des Mandanten…

Das Jurastudium allein reicht nicht zur Kanzleigründung. Wer als Anwalt selbstständig sein will, braucht auch unternehmerisches Know-how. Rechtsanwalt Dr. Dominik Herzog, beschreibt in seinem Video, wie die Kanzleigründung bei ihm selbst abgelaufen ist, was zu beachten ist und was dafür, aber auch dagegen spricht.

Lesezeit: 4 Minuten und 30 Sekunden. Grundsätzlich sollte jede anwaltliche Dienstleistung honoriert werden. Entweder durch die gesetzlichen Gebühren nach dem RVG, durch vereinbarte Stundenhonorare oder auch durch Prozess- bzw. Verfahrenskostenhilfe. Dieser Grundsatz ist auch jedem Mandanten klar. Doch Mandanten, die zum ersten Mal Rechtsrat suchen, können nur schwer bis gar nicht einschätzen, mit welchen Kosten…

Lesezeit: 3 Minuten Im Jahr 2017 waren laut einer Mitgliederstatistik der BRAK von 165.583 zugelassenen Berufsträgern immerhin 52.234 weiblich. Der Anteil der Rechtsanwältinnen in der Anwaltschaft betrug somit knapp ein Drittel. Ein Großteil dieser Rechtsanwältinnen wird harte Jahre als Studentin und Referendarin sowie fordernde Zeiten als Junganwältin zu Recht nicht zugunsten der Familienplanung vollends aufgeben…

Anwälte, die eine Nische besetzen und mit innovativen Geschäftsmodellen punkten, werden sich am Markt etablieren. Die Zahl der Rechtsdienstleistungsanbieter steigt konstant und schafft damit einen großen und wachsenden Wettbewerb für Anwälte. In diesem Umfeld müssen Sie sich behaupten, Nischen besetzen und neue Geschäftsmodelle entwickeln. Hier erfahren Sie, welche Nischen zu den ‚Hotspots‘ in 2017 gehören!

Der 1. August eines jeden Jahres markiert üblicherweise den Beginn des Ausbildungsjahres für die künftigen Auszubildenden zum/zur Rechtsanwaltsfachangestellten. Die Zahl der abgeschlossenen Ausbildungsverträge sinkt allerdings bzw. stagniert auf einem sehr geringen Niveau. Doch wenn der Nachwuchs in der Branche ausbleibt und – leider – viele gut ausgebildete Rechtsanwaltsfachangestellte der Branche den Rücken kehren, dann wird…

  
Proudly powered by WordPress