Hülfskasse Deutsche Rechtsanwälte

Die Hülfskasse Deutscher Rechtsanwälte unterstützt zahlreiche Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, die durch Alter, Krankheit oder Schicksalsschläge berufsunfähig, berufsbehindert oder sonst in Not geraten sind. Im vergangenen Jahr folgten wieder viele Kolleg:innen ihrem Aufruf zur Solidarität mit den Bedürftigen innerhalb der Anwaltschaft: Die Hülfskasse konnte einen erfreulichen Spendeneingang von insgesamt 236.878,21 Euro verzeichnen.

Die Spenden ermöglichten es der Hülfskasse Deutscher Rechtsanwälte, bundesweit an bedürftige Rechtsanwält:innen sowie deren Ange­hörige einen großzügigen Betrag auszuzahlen. Sowohl Erwachsene als auch deren Kinder freuten sich über jeweils 700 Euro. 

Hülfskasse

So erreichten die Hülfskasse wieder zahlreiche Dankesbriefe. Beispielsweise schrieb eine Rechts­anwältin und Mutter von vier Kindern aus Süddeutschland:

„…. Es schafft Ihre Hilfe Zuversicht in finanzieller Anspannung. Aber es ist mehr als das – es ist schwer in Worte zu fassen …. Sie lassen uns in schwieriger Zeit eine Wohltat zukommen, die über das Materielle hinausgeht.“

Nehmen Sie teil an der Weihnachts­spendenaktion und spenden Sie für Ihre hilfs­bedürftigen Kolleginnen, Kollegen und deren Familien!

Wenden Sie sich an die Hülfskasse

Sollten Ihnen Kolleg:innen in Schwierigkeiten bekannt werden oder sollten Sie selbst betroffen sein – nehmen Sie Kontakt zur Hülfskasse Deutscher Rechtsanwälte auf. Der karitative Verein unterstützt nicht nur in den vier Mitglieds­­kammer­bezirken beim Bundes­gerichts­hof, Braunschweig, Hamburg und Schleswig­-­Holstein, sondern auch in den anderen 24 Kammer­bezirken.

Die Weihnachtsspendenaktion der Hülfskasse läuft – hier spenden

Bild: Hülfskasse Deutscher Rechtsanwälte